Gemüse-Wissen: Kein Spargel zu Ostern 2018

von Carmen Menn

Grafik Kein Spargel zu Ostern 2018
Grafik: Carmen Menn, Bonn

Zu Ostern gibt es in diesem Jahr keinen frischen, nachhaltig angebauten Spargel aus der Region. Es ist noch zu kalt für den Spargel. Die Spargelsaison 2018 wird also erst einige Wochen später beginnen.

In einigen Supermärkten findet man zwar bereits schon frischen Spargel, doch der stammt entweder aus Griechenland, Spanien und Südamerika oder von beheizten Feldern unter Folientunneln in Deutschland. Auf diese frühen Spargelprodukte sollte man jedoch aus ökologischen Gründen verzichten. Das Heizen des Bodens und der Import von Spargel sorgen zum einen für eine schlechte CO2-Bilanz. Zum anderen verringert der wasserintensive Spargelanbau in den ohnehin trockenen, südlichen Anbauländern die knappen Trinkwasserreserven.

Also lieber auf den regionalen, nachhaltig angebauten Spargel warten. Den kann man dann mit ruhigem Gewissen genießen.

Schlagwörter zu diesem Artikel:

Zurück